Close Menu

HERZLICH WILLKOMMEN ......

 

....... ich begrüsse Sie auf der Homepage und im Webshop der ALPHA-PET GmbH! 

 

Hier geht es um gesunde Ernährung und um spezielles Zubehör für Hunde, Katzen, Nager, Vögel und Reptilien. Es warten über 4000 Artikel auf Sie.

 

VON GANZEM HERZEN FÜR IHR HAUSTIER!

 

ALPHA-PET GmbH, Bahnhofwiese 18, 8712 Stäfa, 044 926 80 68 

info(at)alpha-pet.ch  

Inhaberin: Beatrice Conte                                                                                                                                                                                                  

 

Öffnungszeiten:

 

Di - Fr 09:00 - 12:00 / 14:00 - 18:30

       Sa 09:00 - 16:00       

                         

                                                                                                                                                                


EINLADUNG ZUM EVENTTAG VON ALPHA-PET

17. JUNI 2017 09:00 UHR BIS 20:00 UHR 

 

Während des ganzen Tages, steht Ihnen Herr Arthur Schönenberger vom Zentrum für Naturheilkunde für Gesundheitsfragen in Bezug auf Ihren Liebling - sei dies Hamster, Hase, Katze, Hund oder Pferd - mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

 

Gleichzeitig habe Sie die einmalige Gelegenheit durch den in Stäfa ansässigen Osteopathen, Herrn Francis Boussy, eine osteopathische Abklärung Ihres Hundes oder Ihrer Katze durchführen zu lassen.

 

Ergreifen Sie diese einmalige Gelegenheit!

Osteo-Check für nur CHF 25.--

telefonische Anmeldung (044 926 80 68) erforderlich


Was tun, wenn ein Hund bei Hitze im Auto zurückgelassen wurde?

Hunde sind äußerst hitzeempfindliche Tiere, da sie keine Schweißdrüsen auf der Haut besitzen (nur an Pfoten und dem Nasenspiegel). Um sich abzukühlen, bleibt dem Hund nur zu hecheln(Verdunstungskälte erzeugen). Allerdings kann der Hund durch Hecheln nur Außentemperaturen von 28° C ausgleichen. Ist es wärmer, muss er sich noch zusätzliche Kühlung verschaffen

Bereits im Frühling kann in einem in der Sonne stehenden Auto innert weniger Minuten die Temperatur bis auf 80° C steigen. Auch leicht geöffnete Fenster ändern daran nichts. Die im Innenraum stark aufgeheizte Luft macht dem Tier die Wärmeabgabe durch Hecheln unmöglich. Es erleidet bei körperlicher Anstrengung in der Hitze oder im heissen Auto wesentlich schneller einen lebensgefährlichen Hitzschlag als wir Menschen. 

Vor allem für kurzköpfige Hunderassen kann das Warten im Auto zur Todesfalle werden.

Mopse, Pekinesen oder Bulldoggen können aufgrund ihrer Anatomie die Körpertemperatur nur schlecht regulieren und erleiden besonders leicht einen Hitzekollaps. Halter solcher Hunderassen sollten ihr Tier deshalb auch nicht für kurze Zeit im Wagen zurücklassen. Ein leicht geöffnetes Fenster oder ein Schälchen Wasser sind ebenfalls völlig nutzlos.

Alarmzeichen sind:
Verstärktes Hecheln, Herumspringen im Fahrzeug, lautes Jaulen oder Winseln, aber auch Mattigkeit, Apathie und Bewusstlosigkeit.

So befreien Sie einen Hund aus einem verschlossenen Auto und haben rechtlich nichts zu befürchten:
Sind Sie in einem Einkaufszentrum: Lassen Sie sofort die Autonummer ausrufen, um den Besitzer des Hundes und des Autos möglichst schnell zu finden.
Ist der Besitzer unauffindbar: Alarmieren Sie sofort die Polizei und einen Tierarzt. 
Schlagen Sie die Autoscheibe ein, wenn die Polizei nicht rechtzeitig kommt und/oder Sie sehen, dass ein dringender Notfall vorliegt.
Ist der Hund befreit: Legen Sie den Hund in den Schatten und befeuchten Sie seinen Körper und seine Beine mit nassen, kühlen Tüchern und benetzen die Maulhöhle mit kaltem Wasser. Überlassen Sie die weitere Behandlung einem Tierarzt.

WICHTIG: Erstellen Sie zu Ihrer eigenen Absicherung ein Protokoll über den Ablauf der Aktion, machen Sie wenn möglich Fotos der einzelnen Schritte, denn nicht jeder Tierhalter ist für so eine Rettung dankbar und könnte evtl. eine Schadenersatz-forderung für die beschädigte Autoscheibe stellen. 

Wird ein Tier in einem sonnenbeschienenen Auto zurückgelassen gilt dies als Vernachlässigung im Sinne der Tierquälerei, die nicht erst dann gegeben ist, wenn ein Tier nicht mehr lebensfähig ist, sondern schon dann, wenn es wegen fehlender oder ungenügender Fürsorge und Pflege erheblich leidet und sein Wohlbefinden stark beeinträchtigt ist. Der fehlbare Hundehalter hat mit Haft oder Busse bis zu 20'000 Franken zu rechnen. Es wäre auch zu erwägen, ob in einem solchen Fall beim zuständigen Veterinäramt ein Hundehalteverbot für den fehlbaren Halter angestrengt werden sollte.

 

Besser noch ....... unnötige Fahrten streichen!

Idealerweise gewöhnt man seinen Hund bereits im Welpenalter an zeitweises Alleinbleiben. So muss dieser insbesondere bei routinemäßigen Gängen wie Einkäufen gar nicht erst in eine lebensbedrohliche Situation durch ein aufgeheiztes Fahrzeuges kommen. Alternativ empfiehlt sich eine Begleitperson, die während auftretender Wartezeiten den Hundesitter mimt und beispielsweise einen kleinen Spaziergang im Schatten unternimmt. 

ALPHA-PET Gmbh bietet Ihrem Hund einen "Hundeparkplatz" im Geschäft. So können Sie in aller Ruhe Ihre EInkäufe tätigen - auch in anderen Geschäften in Stäfa.